Reinhart Wolke - Vita

Reinhart R. Wolke wird 1934 in Böhmen geboren und verbringt die erste Zeit
seines Lebens an der Elbe.

Nach einigen Jahren in Weimar lebte er seit 1953 in der Bundesrepublik.
Es folgten Reisen in über 30 Länder Afrikas und Asiens -  überwiegend mit dem
Fahrrad und zu Fuß.

1963 beginnt er das Studium der Bildhauerei an der Akademie der Künste in
München unter Professor Jacobsen.
Er wird Meisterschüler und erhält die Studienstiftung des deutschen Volkes.

Ab 1970 arbeitet er als freier Bildhauer und Maler mit den Werkstoffen
Holz, Metall, Stein, Keramik, Beton, Bambus und Kunststoff.
Es entstehen Radierungen, Holz- und Linol-Drucke, Aquarelle und Ölbilder.

1989 verlegt er seinen Lebensmittelpunkt nach Indonesien.
Auf Java entstehen eine Vielzahl an Acrylbildern, Aquarellen und Büchern.

2005 stirbt Reinhart R. Wolke auf Java.